Zusammen einen neuen Meilenstein in der Zalando Geschichte setzen

von Katja Hinz - 8.08.2019

Zalando expandiert und eröffnet regelmäßig neue Lagerstandorte in Europa. Beispielsweise wurde erst kürzlich bekannt gegeben, dass in den Niederlanden ein neues Zalando Logistikzentrum eröffnet wird. Steht das Bauwerk, werden die ersten neuen Kollegen eingestellt. Neben dem Aufbau und Testen der Anlagen werden erste Waren eingelagert und schon bald versandt. Bei diesen rasanten Ramp-ups hat es sich bewährt, dass erfahrene Zalandos, als sogenannte ‘Away Teams’, für eine gewisse Zeit zum neuen Standort entsendet werden, um die neuen Mitarbeiter einzuarbeiten. Sie geben ihnen Tipps aus ihrem Alltag und unterstützen in der aufregenden Anfangszeit.

“An einem Morgen fragte mich Anna, eine unserer Abteilungsleiterinnen, ob ich nicht auch Lust hätte, mit ihr nach Polen zu fahren und dabei zu helfen, unseren neuen Zalando Logistikstandort aufzubauen. Ich war erst einmal überrascht, freute mich aber gleichzeitig über die Chance und habe direkt zugesagt.”, berichtet Gabriela. Sie arbeitet seit 2013 am Logistikstandort in Mönchengladbach. In ihrer Abteilung, dem Receive, lernt sie bereits seit vier Jahren als Mentorin überwiegend neue Mitarbeiter an. Als eine von mehreren polnisch sprechenden Zalandos aus unterschiedlichen Logistikzentren war es dann am Anfang diesen Jahres so weit: Alle fuhren für mehrere Wochen nach Lodz in Polen.

Gabriela war in dieser Zeit ganz besonders stolz auf sich: “Du siehst, wie dankbar dort alle sind. Sie haben sich alle gefreut, dass du extra deine Familie eine Zeit verlassen hast, um ihnen zu helfen”. Gabriela war insgesamt zweimal bei einem Ramp-up dabei. Bei beiden Malen machte sie unterschiedliche Erfahrungen. Vor zwei Jahren in Stettin glich das Logistikzentrum bei ihrem Besuch noch einer großen Baustelle: “Wir liefen mit Bauhelmen rum und draußen standen noch die Baucontainer”. Ihre Erfahrung vor kurzem war ganz anders. Auch hier erwartete sie eine Baustelle, aber das Zentrum in Lodz war schon fertig gebaut und so konnte sie mit den Kollegen die Vereinnahmung des ersten Artikels feiern.

“Bei Zalando leben wir den Satz: Wir sind ein Team. Und auch dort warst du direkt ein Teil des Teams. Eines deutsch-polnischen Teams eben”, erzählt Gabriela. In den Zeiten in denen sie die neuen Mitarbeiter nicht direkt selber angelernt hat, hat sie in ihrer Muttersprache Polnisch gedolmetscht. Sie kam so mit sehr vielen Mitarbeitern in Kontakt und hat diese sofort in ihr Herz geschlossen: “Als ich nach Hause fahren musste, habe ich geweint. Es war, als wenn ich die Leute schon 100 Jahre kennen würde. Ich wurde sogar eingeladen, die polnischen Kollegen privat noch einmal besuchen zu kommen”, erzählte sie. Obwohl die Tage in einer Ramp-up Phase anstrengend sein können, ist die Stimmung locker und alle sind gut gelaunt. Man erlebt, dass man zusammen etwas Großes schaffen kann: Einen neuen Meilenstein in der Geschichte der Zalando Logistik zu setzen. Das Erlebnis von Anfang an beim Entstehen eines Logistikstandortes dabei zu sein, ist eben etwas besonderes. “Meine Hoffnung ist, dass ich vor meiner bald bevorstehenden Rente noch einmal zu einem ausländischen Logistikstandort fahren kann”, sagt Gabriela abschließend mit einem Zwinkern in den Augen.

Bei Zalando freuen wir uns, wenn wir den Mitarbeitern unvergessliche Momente in ihrem Arbeitsleben ermöglichen können. Möchtest du Teil des Teams werden? Dann schau hier nach einem passenden Job für deinen Einstieg und bewirb dich online bei Zalando Logistics Erfurt, Lahr/Schwarzwald oder Mönchengladbach.

Ähnliche Blogeinträge