Vom Mitarbeiter zum Teamleiter: eine Erfolgsgeschichte

von Anne Setnik - 11.01.2019

Frühmorgens erreicht Bruno die Eingangspforte des Zalando Logistikzentrums in Lahr und trifft dort auf einige wartende Kollegen, nach und nach gesellen sich noch mehr hinzu. Die einen sprechen Deutsch, die anderen Französisch oder eine andere Sprache. Die Kommunikation untereinander gelingt dennoch problemlos und schnell kommen die Kollegen ins Gespräch. Für sie alle beginnt an diesem heißen Sommertag im August 2016 ein neuer Lebensabschnitt - einerseits geprägt von großer Vorfreude, andererseits aber auch von Anspannung und Nervosität. Der erste Arbeitstag im neuen Zalando Logistikzentrum steht bevor. Der Vormittag ist vielseitig und informativ. Es gibt eine Lagerführung, Kennenlernspiele mit der Personalabteilung und grundsätzliche Informationen zu Arbeitsabläufen und Prozessen. Anschließend werden die neuen Mitarbeiter auf ihre jeweiligen Abteilungen aufgeteilt. Die einen treten ihre Stelle in der Verwaltung an, andere als Elektrofachkraft, oder aber als Logistikmitarbeiter - so wie Bruno.

Bruno kommt aus dem südbadischen Endingen, Weinstadt und Erholungsort am Kaiserstuhl. Vor Zalando war der bekennende Weinliebhaber 30 Jahre lang als Vertriebsleiter in einer privaten Weinkellerei beschäftigt. Sollte man die Entwicklung des 62-Jährigen nach seinem Einstieg bei Zalando beschreiben, wäre die Bezeichnung “raketenhaft” fast noch untertrieben. Bereits nach acht Wochen wird er zum Mentor. Mentoren haben in den Zalando Logistikzentren unter anderem die Aufgabe, neue Mitarbeiter anzulernen und jederzeit als kompetente Ansprechpartner für Rückfragen der Kollegen bereitzustehen. „Wenn ich so zurückdenke, muss ich schon etwas schmunzeln“, erzählt Bruno. „Ich war einer der ersten Mitarbeiter hier in Lahr. Wir waren damals noch keine 100. Ich hatte bereits innerhalb kürzester Zeit das Gefühl, hierher zu gehören und mit Zalando genau das richtige Arbeitsumfeld gefunden zu haben.“

Sein Abteilungsleiter Alexandre stand von Anfang an hinter Bruno und unterstützte ihn zu jeder Zeit. Im März 2017 war es dann schon soweit - nach rund acht Monaten ist Bruno vom Logistikmitarbeiter zur fachlichen Führungskraft aufgestiegen! Und als wäre das noch nicht genug, lernte er nebenbei sogar noch eine Fremdsprache: ”Dass ich noch einen Französischkurs machen konnte hätte ich absolut nicht gedacht. Dadurch kann ich mich jetzt auch deutlich besser mit meinen französischsprachigen Mitarbeitern und Kollegen austauschen”, sagt Bruno. Dass Zalando viel Wert auf Weiterentwicklung legt hat er somit hautnah miterlebt und kann jedem seiner Kollegen nur raten, sich kontinuierlich über die vielfältigen internen Angebote zu informieren und anschließend auch zu bewerben.

Hast du Lust, Teil unseres einzigartigen Teams zu werden? Dann schau hier nach einem passenden Job für deinen Einstieg und bewirb dich online bei Zalando Logistics in Erfurt, Lahr/Schwarzwald oder Mönchengladbach.

Ähnliche Blogeinträge