So läuft Logistik bei uns. Teil 6: Der Pack

von Katharina Berg - 15.11.2018

Für Omar beginnt die Arbeit im Pack, sobald ein volles Bookshelf durch den Supporter vom Sort zu seinem Arbeitsplatz gebracht wird. Als erstes entnimmt er daraus eine komplette Kundenbestellung. Nachdem Omar den ersten Artikel eingescannt hat erscheint auf seinem Monitor die gesamte Bestellung des Kunden. Jeder weitere Artikel wird nun ebenfalls abgescannt und mit dem Shop-Bild abgeglichen. Auf diese Weise kann Omar kontrollieren, ob alles vollständig und richtig ist.

Liegt schließlich die komplette Bestellung auf dem Tisch, schätzt Omar ab welches Verpackungsmaterial am besten geeignet ist: „Hier kann ich zwischen Versandtaschen und Kartons in verschiedenen Größen wählen“. So erhält der Kunde sein Paket immer in der bestmöglichen Verpackung. Hier setzt Zalando neben der Qualität und Optik auch auf Nachhaltigkeit. „Unsere Versandkartons sind zu annähernd 100 Prozent aus recycelten Materialien hergestellt. Zudem nutzen wir wasserbasierte Tinte für die Aufdrucke und der Klebstoff, der die Wellpappe zusammenhält, besteht aus pflanzlicher Stärke”, weiß Omar. Darüber hinaus verwendet Zalando seit September in allen Logistikzentren Versandtaschen aus recyceltem Material (PCR), welche mit dem “Blauen Engel” ausgezeichnet sind. Für 2020 hat Zalando sich das Ziel gesetzt, dass annähernd 100 Prozent der Verpackungsmaterialien aus nachhaltigem Anbau stammen sollen. Neben der Kartonage und den Versandtaschen bezieht sich das auch auf Polybags, also jene transparenten Beutel, die die Artikel schützen. Auch die Partnermarken, die Zalandos Logistikzentren und Kunden beliefern, möchte Zalando dazu ermutigen, nachhaltigere Materialien zu verwenden.

Sind alle Artikel verpackt kommen abschließend noch der Bestellzettel mit dem Retourenaufkleber sowie ein Werbeflyer in der richtigen Sprache mit ins Paket. Hierfür sieht Omar auf dem Monitor zusätzlich zu allen bestellten Artikeln auch die Flagge des jeweiligen Ziellandes. Jetzt noch einen kleinen Barcode drauf und weiter geht die Reise ins Shipping. Dieser Barcode ist wichtig, damit im nächsten Schritt der automatische Etikettierer die richtige Kundenadresse auf den Karton klebt. Omar mag seine Arbeit: „Es freut mich immer, das fertige Paket auf das Förderband zu schieben. Bald ist es beim Kunden und dieser freut sich“.

Lust mit anzupacken? Dann schau hier nach einem passenden Job für deinen Einstieg und bewirb dich online bei Zalando Logistics in Brieselang, Erfurt, Lahr/Schwarzwald oder Mönchengladbach.

Ähnliche Blogeinträge